Epilierer Test

Rangliste

Man mag schlechte Erfahrungen mit Epilierern gemacht haben oder sich auch mit günstigerem zufrieden geben; der Silk Epil 9 jedoch weist alle Vorurteile zurück und weiss auch seinen höheren Preis zu rechtfertigen.

Der Philips Satinelle HP6401 war eine echte Überraschung. Zu diesem Preis kennt man sonst nur minderwertige Epilierer, doch Philips beweist abermals ein Händchen für günstige und doch effiziente, qualitative Produkte. Preistipp!

Die Königin unter den Epiliergeräten ist seit jeher der Silk-Epil 7 von Braun. So detailliert der Testbericht auch ist, so einfach fällt die Entscheidung auf den besten von Braun.

Epilierer Test 2016 – Wissen was man kauft

Epilierer sind verrufen. So haben zahlreiche billig produzierte Epiliergeräte den Beinen der Frauen zugesetzt. Liebe Hersteller, Frauen reden. Daher war es kein Zufall, dass sich der schlechte Ruf der Epilierer wie ein Lauffeuer verbreitet hat. Am meisten darunter zu leiden haben allerdings die guten Epilatoren, welche sich Mühe geben den Ansprüchen der Frauenwelt gerecht zu werden. Hier könnte man den Vergleich zu den Männern der Gattung ziehen, doch bei diesem Thema stoßen wir wohl auf Granit. Lassen Sie uns also lieber herausfinden, welche Epilierer im Test einen guten Job gemacht haben, um Ihnen vielleicht doch noch eine Alternative zur Nassrasur und dem Wachsen geben zu können.

Liebe Hersteller, Frauen reden. Daher war es kein Zufall, dass sich der schlechte Ruf der Epilierer wie ein Lauffeuer verbreitet hat.

Shopping Queen! Thema: Die schönsten Beine mit dem Epilierer

Epilierer Test Vorher Nachher

So rosig wie links mag ich es, doch so unromantisch wie rechts ist das Ergebnis der Epilation oft, aber nicht mit jedem Gerät!

Epilierer der neuen Generation versprechen mir vieles, doch können sie als Alternative zu Kaltwachsstreifen, Nassrasierern oder dem herkömmlichen Wachs dienen? Ich ging der Sache auf den Grund und hatte alle gängigen Epilierer im Test. Du kannst dir meinen Bericht durchlesen, und/oder die Zeit nehmen dir auch die einzelnen Testberichte zu den jeweiligen Epilierern zu Gemüte führen. Es war schon ein weiter Weg bis hier hin. Als ich beauftragt wurde Epilierer zu testen, war ich natürlich zum einen geehrt, war aber auch etwas abgeneigt, da meine Erfahrungen mit Epilierern nicht die besten waren. Vielleicht hatte sich ja was getan und die Hersteller konnten eine Methode entwickeln, die weniger.. brachial ist. So stöberte ich also etliche Zeit auf den Seiten der Hersteller, las in den Kundenrezensionen der großen Onlineshops und ließ mich von den Experten da draußen beraten, die, wie sich zeigen sollte, nicht so wirklich wissen, wovon sie da sprechen. Jedenfalls habe ich mir dann 10 verschiedene Epilierer ausgesucht, die von günstig bis “anspruchsvoll im Preis” einen guten Überblick über den Markt geben. Mit der Zeit werden immer mal ein paar neue Epilierer hinzukommen, so dass ich diese dann mit meinen gemachten Erfahrungen vergleiche und im Testbericht näher auf diese eingehen werde.

Preis-Leistungs-Sieger

Philips Satinelle HP6401/06

Philips Satinelle HP6401/06 Test

Testergebnis: 90%

Naiv..chen! Gute Epilierer sind nicht unbedingt teuer

So naiv ich auch manchmal bin, so verwundert war ich, womit die Hersteller hier durchkommen. Da werden Produkte zu Schleuderpreisen herausgehauen, während andere, die eigentlich nicht mehr können, weit über 100€ kosten sollen. Jetzt mal ehrlich, Mädels, kauft ihr wirklich so teure Sachen? Fühlt man sich dann besser? Ich mein, klar, ich kann es verstehen, dass man sich irgendwie mit dem Produkt identifiziert. Ich sehe auch, dass man lieber das teure Make-Up kauft, als mit dem aus dem Supermarkt herumzulaufen. Aber wenn wir ehrlich sind, dann unterscheiden sich die teuren Epilierer tatsächlich nicht so sehr von den günstigen, als dass der Aufpreis gerechtfertig wäre. Ich meine, die ganze Prozedur des Epilierens ist nicht gerade schmerzbefreit und wenn ich etwas vorwegnehmen darf, ja auch einige der teuren Geräte sind wirklich nicht so unschuldig, wie sie aussehen, oder der Preis uns glauben lässt. Gerade wenn auf der Verpackung steht, dass er eine sanfte Epilation meistern soll, war der Epilierer besonders grob zu mir. Sehr ihr, ich habe nichts gegen die sogenannten “Bad Boys”, ich mag auch eine gewisse grobe Männlichkeit, aber wer mir zu sehr auf die Pelle rückt, der lernt mich kennen! Das mit “unter die Haut gehen” verstehe ich aber anders, liebe Epilierer!

Seht ihr, ich habe nichts gegen die sogenannten “Bad Boys”, ich mag auch eine gewisse grobe Männlichkeit, aber wer mir zu sehr auf die Pelle rückt, der lernt mich kennen

Wenn der Postmann nicht klingeln braucht!

Ihr kennt das bestimmt! Man wartet auf den Herrn im gelben Outfit, weil er etwas hat, was ich unglaublich anziehend finde: meine bestellten Epilierer! Zehn Stück an der Zahl, die alle beweisen wollen, dass sie in der Lage sind das Herz dieser “jungen” Frau zu erobern. Wie schön kann doch Einkaufen sein. Jetzt im Nachheinein fällt mir natürlich die Illusion auf, in welcher ich gelebt habe. Die Vorfreude war immens groß! Die nachfolgende Tragödie wurde mit Tränen begossen. Schmerz, oh du liebliche Weh! Was lässt man nicht alles über sich ergehen, um hübsch zu sein. Sagen wir mal so: ich musste es über mich ergehen lassen, ihr müsst das nicht! Ich kann jetzt sagen, welcher Epilierer was taugt, welcher besser im Ladenregal mit mehreren Lagen Staub verkommt und welchen man in Betracht ziehen sollte, wenn man es nicht so mit dem Geld hat, oder gerade keinen Gönner zur Hand. Habe ich das eben gesagt? Kleiner Tipp, weil die echt daran glauben. Die meinen ja, dass wir uns für die hübsch machen, also sagt es ihnen, dann bekommt ihr es. Oh Je, ich hör schon die Frauenverbände Protestbriefe schreiben. Ich mach doch nur Spaß!

…und welchen man in Betracht ziehen sollte, wenn man es nicht so mit dem Geld hat, oder gerade keinen Gönner zur Hand. Habe ich das eben gesagt?

Ein Epilierer kommt selten allein

Es gibt natürlich einen Punkt, der mir besonders am Herzen liegt und ich denke auch all denjenigen, die sich jemals mit einem Epilierer beschäftigt haben: Er darf uns nicht zu sehr Weh tun. Natürlich hat die Art und Weise der Haarentfernung, es handelt sich hier um nichts anderes als Pinzetten, die eben Haare herausziehen, eben seine Schattenseiten. Unser Schöpfer hat wohl nicht daran gedacht, dass wir irgendwann unsere Haare einzeln rausziehen wollen, um länger glatte Haut zu haben. Die Evolution ist auch noch nicht so weit unser Empfinden irgendwie anzupassen. Ansonsten war Jesus aber echt Okay, schenkt man den Worten “der Doofen” glauben. Wenn ich so recht überlege, da ich die Doofen noch kenne, habe ich wohl einige Jahre auf dem Buckel. Meine Haare jedoch, die sind immer neu. Die wachsen nach. Warum in Gottes Namen! Der Grund, warum ein Epilierer überhaupt in Frage kommt, trotz des ganzen Drumherums ist, dass durch das Zupfen der einzelnen Härchen die Haut weitaus länger so bleibt, wie man sich das wünscht, wenn man eben rasiert oder sich auf eine andere Weise seiner Haarpracht entledigt. Nun dauert es rund 8 Wochen bis die Haare wieder zum Vorschein kommen. Acht Wochen ohne einen Gedanken daran zu verschwenden, dass man mal wieder “ran” müsste.

Allerdings, und das will ich betont wissen, ist so ein Epilierer nichts für schwache Nerven, wenn es um empfindliche Regionen geht. Bikinizone und so, daran ist gar nicht zu denken, wenn es um das Epilieren geht. Da muss man schon echt hartgesotten für sein, um hier mit, nennen wir das Kind beim Namen, Pinzetten Haare zu Zupfen. Ganz ehrlich, ich hätte es auch lieber, wenn es ein perfektes Mittel für unseren Zeitgeist gäbe, der sich eben gegen die Körperbehaarung stellt, doch ich persönlich fahre gut damit, das Epilieren auf die Beine zu beschränken. Wenn man es mal hochrechnet ist die Fläche, die wir hier rasieren müssten eben immens im Gegensatz zu dem, was jetzt noch auf den Rasierer, das Wachs, oder was auch immer, wartet.

So wurde getestet

Wollen wir uns mal Nichts vormachen: Epilierer sind nicht frei von Unannehmlichkeiten. Wer das erwartet wird zwangsläufig enttäuscht. Das will ich so betonen, um uns Schwestern beizustehen. Sagt man das so? Ich hoffe also, dass ihr meine Heldentat anerkennt, mich den ganzen Epilierern zu widmen und wirklich keinen auszulassen. Nicht so wie mancher Epilierer gern mal ein Haar auslässt, nein, ich blieb dabei. Vorrangig geht es beim Epilierern um ein paar Dinge, die auf keiner Verpackung bedruckt sind, die nirgends aufgelistet werden und die niemand wirklich bezeugen kann, wenn er den Epilierer nicht ausprobiert hat. Naja, “nirgends” außer hier:

  • Schmerzempfinden auf einer Skala von “AUA” bis “bist du schon fertig!?”
  • Effizienz! Erfasst der Epilierer gleich viele Haare?
  • Wie kurz muss ein Haar sein, damit der Epilierer es packen kann?
  • Ist die Ausstattung tauglich oder ist sie eher Ballast?
  • Was kann der Akku tatsächlich?
  • Wie ist ein einzelner Epilierer in der breiten Masse einzuordnen?
  • Wie steht es um das Preisleistungsverhältnis?
  • Wie fühlt sich die Haut nachher an, ist sie gereizt oder wohlbefunden?

Punktgenau

Ich will auf ein paar Punkte im Detail eingehen, um euch zu verdeutlichen, was man für Erfahrungen macht, wenn man so einen Batzen Epilierer zuhause hat und diese Schritt für Schritt testet. Im wesentlichen war der Epilierer Test nämlich ein Bekanntmachen. Ich habe verschiedene Produkte in mein Haus gelassen, die sich präsentieren sollten und letztlich mache ich ja die Erfahrungen mit ihnen und kann im Vergleich aufstellen, welches Produkt ich für wie gut empfinde. Damit ich den Überblick nicht verliere, habe ich eine Checkliste genutzt, um die Spreu vom Weizen zu trennen. Seht ihr? Für euch packe ich sogar abgegriffene Metaphern aus!

Bitte nicht Peelen!

Wenn wir uns zur Epilation entscheiden wollen, müssen wir erst durch das Dickicht, welches die große Masse an verschiedenen Modellen darstellt. Es gibt zu jedem Epilierer gleich mehrere Ausführungen, die sich in ihrem Lieferumfang unterscheiden. Der Epilierer selbst ist immer der gleiche, kommt also nur mit verschiedenen Aufsätzen, Täschchen oder sonstigem Krempel daher. Ich sage das bewusst mit einer negativen Behaftung, weil ich kein Freund von unnötigem Schnickschnack bin. Wozu brauche ich verschiedene Aufsätze? Klar, vor dem Kauf dachte ich noch: “Oh, da gibt es einen Peeling-Aufsatz, da bin ich ja mal gespannt”, im Nachhinein bin ich, wie so oft, schlauer. Ich hoffe, dass ich euch davon abhalten kann ähnliche Fehler zu begehen. Ja, wir haben ewig lange gepeelt, geschrubbt und “alte Haut” mit Peeling-Duschgels abgewaschen. Aber, liebe Gefährtinnen, Peeling ist nichts gutes, wie sich herausstellen soll. Ich hab ja meine Kamera parat gehabt und Fotos geschossen. Mir wurde dafür extra ein echt klasse Teil gegeben, welches Makroaufnahmen machen kann (also so wie ein Mikroskop funktioniert). Was ich da auf den Bildern gesehen habe, hat mich so sehr beunruhigt, dass ich mich informieren wollte. Nach eingängiger Recherche fand ich dann heraus, dass Peelings keine gute Beautybehandlung sind. Viel eher fügen sie der Haut Schaden zu, indem sie Risse auf ihr Bilden. Wollt ihr das? Ich peele seither nicht mehr. Wenn also, allen voran, Braun einen Silk Epil bewirbt, indem sie einen Peeling-Aufsatz beifügen, dann haben die offensichtlich nicht im Sinn uns zu helfen, mit Aufklärung beiseite zu stehen, sondern einfach unseren dummen Ideen nachzugeben und uns Produkte anzudrehen. Sorry, Braun, aber das finde ich nicht sonderlich gut. Dann steht doch dazu und wendet euch von der öffentlichen Meinung ab. Aber natürlich, da sonst kein Hersteller soetwas auf den Markt wirft, kann man sich ja von der Masse abheben.

Nadel im Heuhaufen? Frau zeigt Bein!

Es gibt Epilierer, die sind einfach nicht in der Lage kleine Härchen zu ergreifen. Da wird man so sauer, dass man doch zum Nassrasierer greift. Ich habe kein Verständnis für sowas. Ich werde da wütend und gerate in Rage und will am liebsten allen Verantwortlichen die Lebensgrundlage entreissen, ihnen die Lizenz abnehmen und öffentlich bloßstellen. Die ersten Nebensätze lassen wir mal außen vor; das mit dem Bloßstellen krieg ich hier aber wohl gut hin. Wenn ich Braun noch eben jegliche Integrität abgesprochen habe, will ich das jetzt etwas aufwiegen. Ja, Kritik war angebracht, aber sie muss ins rechte Licht gerückt werden. Denn einzig Braun Epilierer (Ausnahmen bestätigen die Regel) konnten auch kürzeste Härchen erfassen, zupfen und mich von dem Resthaar befreien, welches eine andere Marke hinterlassen hat. Deutsche Wertarbeit für die Frau! Yes! Ich meine: Ja! So sehr ich mich auch davor scheue nackte Haut zu zeigen, wenn um das Internet geht, so sehr will ich euch ein paar Fotos zukommen lassen, die ich mit der erwähnten Kamera schießen konnte. Ich hoffe ich kriege Komplimente für die geschundene und trockene Haut! Trauriger Smiley.

Nahaufnahme Epilation

So sieht die Haut aus, wenn man mit einem der schlechteren Epilierer zu Werke geht. Man sieht, wie mancher Epilierer das Haar kürzt anstatt es zu zupfen und wieviele Haare doch noch stehen geblieben sind.

Die Auswahl hat ein Ende

Seht ihr, es steht viel geschrieben über meinen Leidensweg mit Epilierern, den Wahnsinn, den Frau durchmacht, um das Produkt zu bekommen, dass sie braucht. Man denkt links und rechts, versteht die Leute nicht, ist gnadenlos ignorant, fast schon zu stolz, um sich weiter damit zu befassen. Doch irgendwann sollten zwei bis drei Epilierer auftauchen, die meiner Aufgabe, den besten zu finden, ein Ende bereiten. Ich kann getrost zugeben, dass ich im Nachhinein gerädert bin. Ich habe keine Lust mehr mich mit dem Thema zu befassen und kann jede Frau verstehen, die, wie Eingangs erwähnt, den Ruf der Epilierer zunichte machen will. Meine lieben Leidensgenossinen, ich sitze hier heute, um euch das Trauma zu ersparen, oder doch Hoffnung zu machen, dass es Epilierer gibt, die unseren Ansprüchen genügetun, die uns behandeln, wie wir behandelt werden wollen und leider müssen! Dabei liegt es nicht am Preis, nicht an der Ausstattung, sondern daran, wie die Funktion selbst, also die Epilation, über die Bühne geht. Im Nachhinein gibt es für mich 2 Produkte, die getrost zum Epilierer Testsieger ernannt werden können, und einen, der als unangefochtener Preistipp ebenso meine Empfehlung erhält. Offen gestanden benutze ich heute den günstigen Epilierer, nicht weil ich die teuren nicht gut finden würde, oder der Preis zu hoch wäre, sondern weil er sparsam ist. Sparsam in der Ausstattung, sparsam im Design, unauffällig und einfach für mich da ist. Bescheiden! Ja, mit dem kann ich mich gut identifizieren. Wenn ich meine Hi-Life Phase habe und ein wenig Glamour und Illusion ergeben will, dann wäre wohl auch das teurere Produkt für mich da. Aber was solls. Mir wurde beigebracht, dass Bescheidenheit eine Tugend ist. Und das sage ich, deren Selbstdarstellung in fast 2000 Wörtern Überhand genommen hat. Verzeiht mir, seid bescheiden. Lasst mir Raum!

Epilierer Ratgeber – Richtig Epilieren

Häufig gestellte Fragen und Antworten finden Sie in unserem Ratgeber zum Epilieren. Lassen Sie sich zur Hand gehen, wenn es wieder heisst den Epilierer hervorzuholen und für ein glattes Hautbild zu sorgen. Anders als beim gewöhnlichen Rasieren wird den Haaren so auf den Leib gerückt, dass sie samt Ihrer Wurzel gezogen werden. Zwar hat dies ein reines und glattes Hautbild zur Folge, doch will auch dieses nicht dem Zufall überlassen werden.
Schmerzen lindern?
Hier müssen wir etwas tiefer gehen, um Ihnen das Verständnis für sanftes Epilieren mit auf den Weg zu geben. Genauer gesagt unter die Haut! Denn hier lässt sich erklären, wie man sanfter epilieren kann. Nach dem ersten Epilieren ist die Haut frei von Haaren samt deren Wurzeln. Wachsen diese Haare nun in aller behaglichkeit nach, ist auch die Wurzel der Haare noch nicht so stark und voluminös. Feine Haare haben feine Wurzeln und lassen sich viel einfacher zupfen. Hier ist also Regelmäßigkeit die Devise!

Wann Epilieren?
Zu welcher Zeit Sie epilieren sollten ist davon abhängig, wann Sie Ihrer Haut eine anschließende Pause gönnen können. Nach dem Epilierern sollte sich die Haut enstpannen können. Die Poren wollen sich schließen und keinerlei Seife, Sprays oder Parfüms abbekommen (hierzu zählen natürlich auch mit Parfüm versetzte Produkte).

Was tun vor dem Epilieren?
Bevor Sie und Ihr treuer Gefährte zur Tat schreiten, sollten Sie die zu epilierenden Partien von jeglichem Fett und Öl befreien. Auch wenn Sie es nicht gerne hören, Ihre Haut ist stets von dieser Feuchtigkeit eingenommen. Trockene Beine sind aber auch viel weniger schön. Zur Epilation jedoch ratsam! Waschen Sie also Ihre Beine vor dem Einsatz und lassen Sie diese trocknen – gern auch mit Hilfe eines Handtuchs. Letzteres verhilft Ihnen auch dabei die Haut von Hautschüppchen zu befreien.

Wie genau Epilieren?
Wie die Praxis des Epilierens aussieht ist wie folgt. Straffen Sie die Hautpartie, die es zu epilieren gilt und bemerken Sie, wie sich die Haare in aller Einfachheit erfassen lassen und der aufkommende Schmerz in viel schwächerer Qualität auftritt.
Sind Sie in Besitz eines wasserfesten Epilierers, benutzen Sie zum Straffen der Haut einen Waschlappen. Dieser kann Ihnen selbst unter Wasser behilflich sein.

Nachsorge?
Nach der Epilation dürfen Sie Ihren Beauty-Abend ausklingen lassen. Tun Sie das am besten mit der Nutzung Schwamms, um sich abermals um die Hautschüppchen zu kümmern. Auch in den kommenden Tagen ist es ratsam sich den Beinen zu widmen. Versorgen Sie diese mit Cremes und lassen Sie sich vielleicht mal wieder massieren!

Mit diesen Tipps und Tricks sollte auch Ihr Epilierer wieder zum Beauty Abend eingeladen sein. Lassen Sie das Epilieren zu Ihrem persönlichen Ritual werden und gewinnen Sie die Oberhand über das Epiliergerät.