Silk’n Infinity 400.000

1 Silk’n Infinity 400.000
92%
img_8847-2

Früher konnte man sich die Haare mittels IPL Technologie (also die Haarentfernung per Lichtimpuls) allerhöchstens im Kosmetikstudio oder beim Hautarzt entfernen lassen. Seit einiger Zeit gibt es die Geräte aber auch für den Hausgebrauch. Der Silk’n’Infinity ist angeblich eines der besten, das derzeit auf dem Markt zu haben ist. Ich habe das kleine Gerät auf Herz und Nieren getestet, um zu prüfen, ob das auch wirklich stimmt.

Was ist die IPL/eHPL Technologie eigentlich?

Bevor ich mit dem Testergebnis starte, möchte ich noch kurz etwas über das IPL-Verfahren sprechen. IPL steht für Intensed Pulse Light, also grob übersetzt: Intensives pulsierendes Licht.
Das Gerät (egal ob im Profistudio oder für den Hausgebrauch) gibt also kurze Lichtimpulse in den Haarkanal ab. Dieses Xenonlicht wird von dem Haar aufgenommen, beziehungsweise von dem im Haar enthaltenen Melamin und in Wärme umgewandelt. Dadurch wird die Haarwurzel verödet, und es können keine neuen Haare mehr nachwachsen. Bestimmt denkt ihr jetzt, dass muss doch furchtbar weh tun. Aber da kann ich euch beruhigen. Die Methode ist völlig schmerzfrei.

 

Jetzt Preis auf Amazon checken und Versandkostenfrei bestellen

 

Highlights und Ausstattung

Das Silk’n Infinity ist sehr gut ausgestattet und bietet einige Highlights:

  • Für alle Hautfarben und fast alle Haarfarben geeignet
  • Geeignet für Körper- und Gesichtsbehaarung
  • eHPL-Technologie mit 400.000 Lichtimpulse für unendlich glatte Haut
  • Sicher und wirksam, Haarreduktion um bis zu 92% nach einer kompletten Behandlung
  • 5 Leistungsstufen
  • Ganzkörperanwendung in weniger als 20 min.
  • perfekte Kombination von Haarentfernung und Hautpflege
  • Bluetooth-Schnittstelle inkl. Silk’n Infinity-App
  • Kindersicherung (Gerät kann per Bluetooth gesperrt werden, damit es nicht von Kindern benutzt werden kann)
  • Luxustasche inkl. Reinigungstuch
Silk'n infinity test

Endlich da…;)

 

Nun zum Test.

Was ist alles dabei?

Im Karton befindet sich natürlich das Silk’n’ Infinity Gerät selbst. Es hat eine sehr praktische Größe, nicht zu groß und nicht zu klein. Weiterhin ist ein Netzkabel dabei, denn das kleine HPL-Gerät läuft nicht mit Akku, sondern üsilk'nber Netzbetrieb (man muss also eine Steckdose in der Nähe haben). Außerdem sind verschiedene Adapter für den Netzstecker dabei, falls man mal im Ausland unterwegs ist und es dort andere Steckdosen gibt.

Weiterhin gibt es eine Aufbewahrungsbox und ein Reinigungstuch fürs Gerät. Natürlich sind auch eine mehrsprachige Bedienungsanleitung und ein Garantieheftchen dabei.

SIlkn infinity 400000

Das ist neu

Der Silk ’n’ Infinity verfügt über die sogenannte eHPL Technologie. Die Haut wird hierbei einer galvanischen Energie ausgesetzt, dank derer sich die Haarkanäle, beziehungsweise Poren leichter öffnen sollen. Auf diese Weise kann der Lichtimpuls schneller in die Haarwurzel eindringen und diese veröden. Im Prinzip erzeugt die eHPL Technologie also einen Stromkreis mit sehr geringer Spannung. Der Hersteller weißt darauf auch hin und auf die Möglichkeit, dass man unter Umständen ein leichtes Kribbeln verspüren kann. Das war bei mir aber nicht der Fall (ich bin da aber auch nicht so empfindlich).

 

 

 

Die Haarentfernung


Die Anwendung des Silk ’n’ Infinity ist denkbar unkompliziert. Das Gerät wird auf die Haut aufgedrückt, und der Lichtimpuls wird nur ausgelöst, wenn es korrekt aufgesetzt wurde.
Super ist, dass das Gerät sich per Bluetooth mit dem Handy koppeln lässt. Mithilfe der App kann man so seinen Hauttyp bestimmen und dadurch die passende Intensität des Lichtbeschusses auswählen. Zudem kann man auch nachvollziehen, wie viele Lichtimpulse während der aktuellen „Anti-Haar-Behandlung“ ausgelöst wurden und wie viel Lichtimpulse man insgesamt schon verbraucht hat.
Der Silk ’n’ Infinity hält sensationelle 400.000 Impulse, beziehungsweise Auslösungen, durch. Danach muss das Gerät ausgetauscht werden.

 

silkn hpl test

Man sollte nach der ersten Haarentfernung keine allzu großen Wunder erwarten. Wendet man das Gerät jedoch regelmäßig an, reduziert sich das Haarwachstum ungemein. Allerdings kann ich hier keine Pauschalaussage treffen, da jeder Mensch anders behaart ist. Der eine hat mehr, der andere weniger. Nach circa sieben Ahpl gerät testnwendungen geht das Haarwachstum merklich zurück. Dank der App erinnert der Silk ’n’ Infinity im Übrigen daran, wenn es denn Zeit für die nächste Sitzung ist. Einmal im Monat sollte man eine Auffrischungsbehandlung durchführen, um wirklich haarfrei zu bleiben.

Ein kleines Manko hat dieses tolle Gerät jedoch. Es sind keine Aufsätze für die verschiedenen Körperregionen dabei. Allerdings ist die Impulsfläche des Silk`n Infinity so groß, dass man sowohl kleinere als auch größere Flächen damit beschießen kann.

Jetzt Preis Vergleichen!

 

Das Gerät soll im Übrigen auch für sehr empfindliche Haut geeignet sein (die ich allerdings nicht habe).
Dank des Hautfarbsensors wird bei zu dunklen Hautstellen kein Blitz ausgelöst (sonst besteht die Gefahr von Verbrennungen). Trotzdem muss man aufpassen, wenn man Krampfadern oder Tätowierungen hat. Diese erkennt der Silk ’n’ Infinity nur, wenn er direkt darauf aufgesetzt wird. Liegt zum Beispiel das Tattoo im Umkreis des Blitzes, kann es durchaus sein, dass es Schaden nimmt. Also sollte man hier lieber mit weniger Intensität arbeiten.

Die Lampe, die im Gerät verbaut ist, besitzt übrigens einen UV-Filter. Damit ist die Haut noch einmal zusätzlich geschützt.

ipl test

Zeitaufwand und Dauer

Natürlich geht das Haarentfernen mit einem IPL/HPL Gerät wie dem Silk `n Infinity nicht eben mal so schnell wie das Rasieren unter der Dusche. Ihr solltet also ein bisschen mehr Zeit einplanen. Schuld daran ist das relativ kleine Blitzfeld von drei Quadratzentimetern. Dementsprechend lang braucht man halt für beide Unterschenkel. Eine dreiviertel Stunde müsst ihr mindestens einkalkulieren. Außerdem müsst ihr euch, bevor ihr das IPL Gerät anwendet, die Beine rasieren.
Was ich an dem Silk’n Infinity 400.000 toll finde ist, dass er den nächsten „Blitz“ automatisch auslöst, sobald er wieder geladen ist. Das dauert aber bis zu zwei Sekunden, je nachdem welche Stärke ihr eingestellt habt. Außerdem noch die tolle Kindersicherung (Gerät wird per Bluetooth gesperrt falls man möchte). Da hat sich aber jemand Gedanken gemacht.Sehr praktisches Feature. img_8913-3

 

 

Mein Fazit:

Der Silk ’n’ Infinity 400.000 HPL Haarentferner ist wirklich ein tolles Gerät, dass das Haarwachstum zuverlässig eindämmt. Grundvoraussetzung hierfür ist aber, dass das Gerät mehr als einmal angewendet wird.
Einziger Negativpunkt ist der ziemlich happige Preis, der sich allerdings auch amortisiert, wenn man bedenkt, wie viele Rasierklingen und Schmerzen 😉 man anschließend einspart. Zudem gebe ich lieber etwas mehr Geld aus für etwas Gescheites, was bei diesem Gerät definitiv der Fall ist.

Tipp: Falls noch Fragen zum Gerät oder zur Anwendung offen sind, hier gibt’s Antworten.

57% empfehlen das Produkt

Kannst Du Silk'n Infinity 400.000 empfehlen?

yesno
img_8847-2
Silk’n Infinity 400.000