Gillette Venus Embrace

Gillette Venus Embrace
94%
Gillette Venus Embrace im Test

Auf gleicher Preishöhe mit dem ProSkin Sensitiv, doch mit anderen Vorzügen geht der Gillette Venus Embrance Rasierer ins Rennen. Er ist der technisch fortschrittlichste Frauenrasierer von Gillette. Diese Aussage bezieht sich aber nicht nur auf seine fünf eng aneinanderliegende Klingen, sondern das Rasiersystem mit seinem beweglich und federnd gelagerten Kopf, den zusätzlichen Feuchtigkeitsbändchen und Lammelen, als auch den rutschfesten Griff. Auf den ersten Blick ist er dem ProSkin Sensitiv sehr ähnlich. Doch ob sich das bestätigen wird und ob sich die beiden Rasierer nur in ihrem hervorragenden Testergebnissen der Stiftung Warentest und dem Preis von gut 10€ gleichen, wird sich erst noch zeigen. Immerhin schaffte es der Embrace auf Platz zwei und das muss schon was heißen.

>>Jetzt Preis bei Amazon checken und sparen<<

Ausstattung

Die fünf-Klingen-Technologie ist in diesem Vergleich schon fast ein alter Hut; zwei getestete Rasierer von Gillette haben sie. Sie bieten die größten Vorzüge und die besten Ergebnisse, denn die Klingen von Gillette sind nichts anderes als Perfektion gewohnt. Was eigentlich getestet wird, ist das ganze Drum-Herum. Dieses ist in diesem Fall ein mit Indikator-Funktion angereichertes Feuchtigkeitsband, sodass der Rasierer sanfter und mit weniger Druck gleitet. Wobei die optimierte Beweglichkeit durch einen angerundeten Rasierkopf und den federnd gelagerten Klingen erzielt wird. Neben diesen Eigenschaften hat auch der Embrace einen rutschfesten Griff verbaut, und bringt eine kompakte Duschaufbewahrung mit sich. Also vieles ist so wie beim drittplatzierten ProSkin Sensitive, doch die Unterschiede zeigen sich erst im Gebrauch.

Praxistest

Etwas mit dem der Embrace gleich punkten kann, ist der besonders bewegliche Rasierkopf. Die Knie stellen damit kein Problem mehr dar. Der größer geratene aber sehr flexible Kopf gleitet über alle Körperstellen und ist sogar im Intimbereich sicher und sanft. Die Haut wirkt nicht gereizt oder irritiert, ganz im Gegenteil sie wird sehr schnell von lästigen Härchen befreit und bleibt ohne Stoppeln zurück. Der Rasierer liegt gut in der Hand und lässt sich durch den beweglichen Kopf und den Soft Gripp leicht führen. Was etwas negativ auffällt, ist das bekannte Problem vom ProSkin Sensitiv. Die mitgelieferte Halterung lässt sich nur schwer an der Duschwand anbringen, wobei von diesem Unterfangen auch weiterhin abzuraten ist. Die Feutchtigkeitsbänder könnten leicht aufweichen und abnutzen, weshalb Trockenpausen für jeden Rasierer empfehlenswert sind.

Fazit

Der Gillette Venus Embrance schlägt sich somit fast gleich auf mit dem ProSkin Sensitive, nur dass er hält, was er verspricht. Keine Besonderheiten, sondern nur ein perfektes Rasierresultat wird vom Embrace erwartet und erfüllt. Die Halterung ist weiterhin unnütz, wobei auch der Aufpreis bedacht werden sollte. Natürlich ist das nur für waschechte Fans von Venus Embrace zu bedenken, denn andere können auch günstigere Ersatzklingen auf das Handstück aufstecken. Der zweite Platz scheint somit angemessen, obwohl nur ein kleiner Unterschied zum ProSkin Sensitive besteht. Insgesamt ist der Gillette Venus Embrance eine gute Investition in einen gründlichen und hautschonenden Damen-Nassrasier.

Bestellen bei Amazon.de

 

Gillette Venus Embrace im Test
Gillette Venus Embrace