Philips RQ1160/21 SensoTouch 2D Rasierer im Test

Philips RQ1160/21 SensoTouch 2D Rasierer im Test
86%
Philips Rasierer Test

Der Testbericht zum Philips RQ 1160/21 SensoTouch 2D Rasierer gestaltete sich einfach. Erst kürzlich hatten wir den großen Bruder, den SensoTouch 3D im Test und hatten somit einen guten Anhaltspunkt und gleichzeitig eine Vergleichsmöglichkeit. Der große Unterschied beider Modelle liegt im Scherkopf der Philips Rasierer. Während wir es hier mit dem 2D Modell zu tun haben, dass weniger Anpassungsfreude mit sich bringt, passt sich das 3D Modell jeglicher Kontur des Gesichts von alleine an. Ob dies nun ein Grund ist sich den teureren Rasierer im Test zuzulegen, zeigt dieser Test.

Ausstattung im Test
Die Ausstattung des Philips RQ 1160/21 ist beliebig. Entweder Sie setzen auf eine spärliche Ausstattung (Schutzkappe, Bürste und Rasierschaum) und sparen ein paar Euro, oder Sie gönnen sich den Komfort einer Reinigungsstation, einer verbesserten Anzeige des Akkustandes und eines Reiseetuis.

Unter der Haube des Rasierers – Die Technik.
Der SensoTouch 2D passt sich den Gesichtskonturen in 2 Dimensionen an, wie es Philips beschreibt. zum einen ist der Scherkopf 360° senk- und neigbar, zum anderen sind die drei Schereinheiten nach innen senkbar. Darunter versteht Philips eine zweidimensionale Anpassung an Ihr Gesicht. Der Sensotouch 3D bringt hier die dritte Dimension ins Spiel und befähigt die Schereinheiten sich auch nach innen zu neigen. Das mag nun wie eine unnötige Spielerei oder Marketingstrategie wirken, äußert sich aber auch in der Rasur selbst.

Der Testbericht um die Rasur
Bei der Rasur selbst schlägt sich der Sensotouch 2D wie bereits erwartet sehr gut. Er ist gründlich beim Rasieren und bietet eine relativ hohe Hautschonung. In Kombination mit Rasiergel wird die Hautfreundlichkeit des Philips Rasierers im Test nochmals erhöht. Das Gel macht die Haare leichter zugänglich und der SensoTouch kann in seiner Funktion als Nassrasierer auftrumpfen.
Im Vergleich zum SensoTouch 3D findet allerdings auch der Sensotouch 2D seinen Meister. Natürlich haben wir es hier mit Details zu tun, die einem ohne den Besitz beider Rasierapparate gar nicht auffallen würde. Doch glauben Sie uns, durch die höhere Gründlichkeit des teureren Rasierers ist natürlich auch eine sanftere Rasur möglich. Die meisten Hautirritationen bei Elektrorasierern rühren daher, dass zu oft über eine Stelle rasiert werden muss. Also muss immer eine Lanze für den Rasierer gebrochen werden, der die gründlichste Rasur ermöglicht, sofern er dabei nicht zu aggressiv vorgeht. Und das tun beide Philips Rasierer nicht.

Fazit des Rasierer Tests
Unser Fazit zum Rasierer Testbericht fällt wie folgt aus. Wer sich den Aufpreis zum Philips RQ1280/21 SensoTouch 3D Rasierer (Amazon) leisten kann, der sollte den Kauf in erwägung ziehen. Wer kleine Brötchen backen muss, dem ist liebend gerne der Philips RQ1160/21 SensoTouch 2D Rasierer (Amazon) ans Herz gelegt! Seine fortschrittliche Technik wird begeistern, ob 2D oder 3D, der SensoTouch kann vor allem eines. Rasieren.

Philips Rasierer Test
Philips RQ1160/21 SensoTouch 2D Rasierer im Test