Remington F7800 Herrenrasierer Titanium-X

Remington F7800 Herrenrasierer Titanium-X
88%
Remington F7800 Titanium-X im Rasierer Test

Remington ist hierzulande eher eine Randerscheinung in Produktnieschen wie Bart- und Haarschneider. Remington ist allerdings einer der Vorreiter von elektrischen Rasierern; zumindest in den vereinigten Staaten von Amerika. Nun zeigt sich Remington auch in Deutschland mit einer Palette an Herrenrasierern, welche vorallem dank ihres äußerst erschwinglichen Preises auffallen. So ist das Topmodell der Rasierer mit Scherkopf der hier getestete Remington F7800 für rund 60€ erhältlich (ebenfalls im Rasierer Test fand sich der Rotationsrasierer von Remington). Nun soll der Herrenrasierer sich im Test den etablierten Größen auf dem deutschen Markt stellen. Wir zeigen, wie er sich schlägt.

Kampf um jeden Millimeter

Während sich Philips, Braun und Panasonic mit Innovationen übertrumpfen und sich auch den hervorragenden Service bezahlen lassen, ist Remington eher darauf bedacht solide Arbeit abzuliefern. Der Remington F7800 ist hier das beste Beispiel. Der Herrenrasierer Titanium-X (F7800) setzt auf bewährte Technik, wie sie sich auch in den Modellen von Braun, Panasonic und weiteren Modellen zum Einsatz kommt. Remington baut auf die Erfahrung der anderen Unternehmen und will all das möglich machen, was in anderen Produkten nur in der Spitzenklasse erhältlich ist. Während die Konkurrenz diese unterste Preisklasse abspeckt treffen im Remington zwei vollflexible Scherfolien im unabhängig agierenden (Flex & Pivot) Scherkopf zusammen, um dort zur Tat zu schreiten. Der Remington F7800 ist mit allen Wassern gewaschen.
Auch in der Ausstattung steht der Herrenrasierer Titanium-X (F7800) der Konkurrenz in nichts nach, trumpft sogar hier und da mit einigen Funktionen auf, welche sich andere Hersteller für teurere Modelle aufsparen. Die Rede ist hier von der Schnelladefunktion, dem LCD-Display, Langhaarschneider und der Ladestation. Sollte das Produkt auch in der Praxis überzeugen sollten sich Braun, Philips und Panasonic warm anziehen. Remington beweist: die Konkurrenz schläft nicht.

Der Praxistest

In der Praxis muss sich der Remington F7800 allerdings noch unter Beweis stellen. Schon im Vorfeld wurde deutlich, dass sich der Scherkopf, der auf zwei Scherfolien setzt, nicht mit den Spitzenmodellen in der 200€ Klasse messen kann. Doch auch wenn die Effizienz nicht dem höchsten Standard standhält, kann ein Rasierer zum selben Ergebnis kommen. Man darf nicht außer Acht lassen, dass die großen Modelle mit mehr Scherfoliden, Integralschneidern und dergleichen rasieren, so dass in einem Zug mehr Barthaare erfasst werden können. Und genau so zeigte es sich im Rasierer Test. Der Elektrorasierer von Remington zeigte keine Schwächen. Zwar sind ein Paar Züge mehr von Nöten, doch bleibt auch die Hautschonung nicht auf der Strecke. Die Hautirritationen blieben aus.

Fazit

Als Fazit sei gesagt, dass luxuriöse Ausstattung oftmals eher der Handhabung des Rasierers schadet und der Umfang des Handwerks Rasieren zu einer Zeitaufwendigen Aufgabe wird. Letztlich kommt es darauf an ein glattes Hautbild zurückzulassen und das schafft der Remington F7800 im selben Maße wie die großen. Von uns erhält der Remington F7800 eine klare Kaufempfehlung und wird in unsere Liste der Preis-/Leistungssieger aufgenommen.

Remington F7800 Titanium-X im Rasierer Test
Remington F7800 Herrenrasierer Titanium-X