Website-Icon Rasierer Test

Endlich! Der neue Panasonic ES-LA93-K803 im Rasierer Test

Rasierer Tests

Rasierer Tests

Nachtrag: Der Panasonic ES-LA91-K803 wurde von Panasonic erneut überarbeitet und liegt nun in der Version ES-LV81-K803 vor. Lesen Sie im Rasierer Test über die Neuerungen.

Lang hats gedauert, doch Panasonic legt nach! Der inoffizielle Nachfolger des Rasierer Testsiegers Panasonic ProCurve ES8249 ist ab sofort erhältlich. Wie bereits sein Vorgänger schlich sich auch der Panasonic ES-LA93 in den Handel. Ob der Panasonic ES-LA93 ähnlich vergöttert wird wie sein Vorläufer? Panasonic hat dies anscheinend nicht dem Zufall überlassen. Liest man die technischen Details des Rasierapparates, fällt auf, dass nicht etwa mit unnötigem Schnickschnack gelockt wird, sondern einfach noch mehr Pferdestärken und Feingefühl unter der Haube dieses Panasonic Rasierers stecken.

Panasonic ES-LA93 – Der Nutzen bestimmt das Design

Panasonics Neuer kommt in sehr edlem Schwarz daher. In das “diamantschwarz” des Panasonic Rasierers schmiegt sich eine blauleuchtende LCD Anzeige, welche über den Akkustatus und Ähnliches Auskunft gibt. Bereits der erste Anblick sagt einem, dass hier Irgendetwas anders gemacht wurde. Die Lagerung des Scherkopfes wurde augenscheinlich verändert. Dieses neue Design will nicht nur schön aussehen. Die Änderungen fanden nur statt, um eine überzeugend bessere Technik anwenden zu können. Denn wie der Scherkopf gelagert ist, hat nicht nur Einfluss auf die Handhabung, sondern auch auf dessen Flexibilität. Dazu später mehr.

Ungewöhnlich beim Panasonic ES-LA93 ist weniger die Handhabung, als dass diese so leicht fällt. Man hätte erwartet, dass eine Umgewöhnungsphase vonnöten sei, um sich mit diesem Rasierer einzurichten. Doch fühlt es sich so an, als wäre der Panasonic ein verlängerter Arm. Das natürlichste von der Welt. Designtechnisch müssen wir sagen, dass Panasonic mit diesem Elektrorasierer selbst Braun übertroffen hat.

Noch mehr Power für den ES-LA93

Die scheinbar subtile schwarze Eleganz überwältigt in ihrem Dasein derart, dass man gar meint sie bändige eine fordernde Kraft. Denn unter der Haube des Panasonic ES-LA93 brodelt es. Satte 14000 Vibrationen pro Minute übertreffen alles zuvor Dagewesene. Brauns Spitzenmodell bewirbt im Vergleich gerademal 10000, und Panasonics ES8249 versteht es mit 13000 Schwingungen umzugehen.

Der Panasonic ES-LA93 in der Praxis

Aus der gewonnen Erfahrung wird geschöpft, wenn es um die Verbesserung des Panasonic ES-LA93-K803 geht. Das Innenleben des Scherkopfes an sich wurde gegenüber dem ES8249 nur im Detail verbessert. Gottseidank, machte dieser doch schon fast alles richtig. Dennoch bewirken die kleinen Änderungen Wunder. Die wohl größte ist die bereits angesprochene Lagerung des Scherkopfes. Durch diese gelingt es Panasonic seinen Rasierer auf das nächste Level zu katapultieren. Der multiflexible Scherkopf passt sich besser an die Konturen Ihres Gesichts an als je ein Rasierer zuvor. Auch lässt sich dieser per Knopfdruck fixieren, um beispielsweise die Partie am Unterkiefer optimal rasieren zu können. Selbstverständlich ist der Panasonic auch komplett Wasserdicht und kann unter der Dusche eingesetzt werden.

Die vier gebogenen Scherblätter, welche sich im Zusammenspiel als eine Einheit verstehen, finden Partner in den aus Edelstahl geschaffenen(!) Scherfolien und Klingen. War es die Rasur am Hals, die dem Vorgängermodell noch Schwierigkeiten bereitete (ähnlich den neueren Modellen von Braun und Philips), so meistert der Panasonic ES-LA93 selbst diese. Ja, von Grundauf ist dieser Panasonic Rasierer viel sauberer in seiner Arbeit, wodurch weniger Züge für die Rasur gebraucht werden. Dies schont vorallem die Haut, da Irritationen bei modernen Rasierern fast ausschließlich durch zu grobes und häufiges Ausbessern auftreten. Keiner machte es bislang besser als der ES-LA93.

Nach der Rasur kann der Panasonic Rasierer einfach in die dafür vorgesehene Reinigungs- und Ladestation platziert werden. Hier kann der ES-LA93 gereinigt und desinfiziert werden. Gleichzeitig wird der Akku wieder aufgeladen, um für die nächste Rasur bereitzustehen. Sollte der Akku tatsächlich mal leer sein, sorgt die Schnelladefunktion dafür, sich dennoch rasieren zu können.

Fazit

Panasonic ES-LA93-K803
Preislich reiht sich der Panasonic ES-LA93 Rasierer mit etwa 230€ in die Riege der besten von Braun und Philips ein, kann sie aber in seiner Rasierleistung problemlos hinter sich lassen. Als wohl erster Rasierapparat erhält der ES-LA93 von den Amazonkunden 5 von 5 Sternen. Zu Recht. Der Panasonic ES-LA93 bekommt unsere uneingeschränkte Kaufempfehlung. Es gibt keinen besseren Elektrorasierer auf dem Markt.

Die mobile Version verlassen