Philips HQ 6990 Rasierer im Test

Philips HQ 6990 Rasierer im Test
78%

Philips, eine Marke, die jedem Mann etwas sagen sollte und das nicht nur wegen ihrer TV-Geräte. Da die Entwicklung von Rasierapparaten bereits seit 1939 einhergeht, fließen über 70 Jahre Erfahrung in die Produktpalette. Rasierer von Philips, das ist Innovation und Technik. Doch bevor wir in Euphorie verfallen sei hier sofort angemerkt, dass es sich bei dem Philips HQ 6990 Rasierer um ein Basismodell handelt und sich dieses im Vergleich zu den Spitzenmodellen auch so „anfühlt“. Was der Philips HQ6990 verspricht und was davon er letztendlich im Rasierer Test auch halten kann, lesen Sie im folgenden Testbericht zum Philips HQ6990.
Der HQ 6990 zählt als der günstigste Elektrorasierer aus dem Hause Philips. Der Rasierapparat setzt, im gegensatz zu den meisten anderen Herrenrasierern auf dem Markt, auf das von Philips bewährte rotierende „3- Scherköpfe“ System. Der große Vorteil besteht darin das sich der Rasierapparat nahezu perfekt an die Gesichtskonturen anpasst und man so auch an den schwer erreichbaren Stellen, wie zum Beispiel dem Kinn, eine gründliche Rasur erreicht.

Hinzu kommt das der HQ 6990 Rasierapparat ein 2-Klingen System einsetzt, in dem die erste Klinge das Haar leicht anhebt und die zweite Klinge das Haar somit schon am Ansatz schneiden kann. Den Vorteil dieser Kombination erkennt man letztlich im Ergebnis der Rasur. Für Menschen die mehr wollen als nur Barthaare wegrasieren hat der HQ 6990 Rasierapparat praktischerweise einen ausklappbaren Langhaarschneider in Petto, der perfekt dafür geeignet ist den Bart zu formen oder Koteletten auszubessern.

Abschließend kann man sagen das dieses Modell vom Umfang wie auch von den Ergebnissen her eine recht runde Sache ist. Aber auch nicht mehr. Der Langhaarschneider erfüllt seinen Zweck ebenfalls als solcher. Für Menschen die in den Genuss technischer Finessen und absoluter Perfektion kommen wollen ist wohl die Produktpalette oberhalb dieses Preissegments, z.B. der Phillips HS 8460 empfehlenswerter.

Zwar bewertet die Stiftung Warentest diesen Rasierer als „gut“, doch lässt dieser in Sachen Hautschonung einige Wünsche offen. Die Lagerung der rotierenden Scherköpfe ist, anders als bei den Spitzenmodellen, nicht vollkommen flexibel. Die Rasierleistung erfährt nicht genügend Unterstützung und muss somit mit mehrmaligem Rasieren ausgebessert werden, was bei den meisten Herren zu Hautirritationen führt. Da helfen auch geschickte Werbetexte nicht drüber hinweg.

Der Philips HQ 6990/16 Herrenrasierer kostet ca. 45€ bei Amazon

Die weiteren Modelle der Basisreihe von Philips Rasierern sind der HQ 6970 und HQ 6940. Ersterer kommt als Akkurasierer daher, der als wiederaufladbar gilt (unser HQ6990 wird als schnellladbar gepreist), während der HQ 6940 ein Netzrasierer mit Kabel ist.

[button size=large style=square color=blue align=center url=http://www.amazon.de/gp/product/B001CG67OY/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B001CG67OY&linkCode=as2&tag=ohrgeraeusche-21;]Bestellen bei Amazon.de[/button]

Philips HQ 6990 Rasierer im Test