Welcher Rasierer für die Beine?

rasierer für die beine

 

Wenn es um die Beine geht, so will die moderne Frau vor allem Eines: ein glattes Hautbild. Und das am besten auf gründliche und hautschonende Weise. Der Markt ist überfüllt mit Damenrasierern und Epiliergeräten. Viele Werbeversprechen wollen zum Kauf verführen. Doch das Vertrauen einer Frau zu gewinnen ist gerade beim Thema Rasierer für die Beine nicht einfach.

 

Damit Du nicht mit vier Einkaufstaschen an Haarentfernungsmitteln und -Geräten nach Hause schlendern musst, haben wir den Test gemacht. Hier geben wir dir einen Überblick über den Markt der Rasierer für die Beine und zeigen wie die Realität hinter den Werbeversprechen in der Praxis wirklich aussieht.

Welcher Rasierer für die Beine?

Welcher Rasierer für die Beine ist der beste? Diese Frage stellt sich Frau immer wieder. Es kommt bei einem Rasierer für die Beine auf die Hautschonung, die Gründlichkeit und das Schmerzempfinden an. Wir wollen dich hier darüber informieren welche Möglichkeiten neue Produkte zur Beinrasur bieten und welche Vor- und Nachteile sie haben.

 

Die Preisspanne in der sich Rasierer für die Beine und Epilierer bewegen ist groß. Deswegen haben wir es uns bei unserem Rasierer Test  zum Ziel gesetzt, heraus zu finden welche Investition bei einem Rasierer für die Beine sich wirklich lohnt.

Welcher Rasierer für die Beine – die Epilierer

Wir haben in unseren Tests und bei Umfragen im näheren Bekanntenkreis heraus gefunden, dass ein Epilierer dem gewünschten Rasurergebnis beim Rasieren der Beine am nächsten kommen. Epilierer liegen voll im Trend. Mittlerweile haben die Hersteller Modelle auf den Markt gebracht, die ziemlich sanft die unerwünschten Härchen entfernen. Es gibt unter den Epilierern sogar Modelle, die am ganzen Körper und auch an empfindlichen Stellen wie der Bikinizone oder unter den Achseln benutzt werden können.

 

Epilierer Testsieger

Der Braun Silk-épil 9 9/990 SkinSpa SensoSmart Epilierer ist der Favorit in unserem Rasierertest. Er punktet mit seiner Hautschonung, seiner Effizienz durch die neue SensoSmart Technologie und vor allem mit einer sanften Epilation – auch unter der Dusche oder in der Badewanne. Ein Rasieraufsatz und ein Peelingaufsatz sind auch dabei. Er ist der aktuelle Testsieger der Stiftung Warentest 05/2019 und nicht nur als Rasierer für die Beine, sondern auch als Ganzkörperepilierer eine empfehlenswerte Investition:

Braun Silk-épil 9 9/990 SkinSpa SensoSmart Epilierer, für Damen mit Andruckkontrolle, Wet und Dry Epilergerät mit 13 Extras, rosegold
Unverb. Preisempf.: € 219,99 Du sparst: € 89,99 (41%) Prime Preis: € 130,00 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Alternativ können wir nicht nur als Rasierer für die Beine, sondern auch als Ganzkörperepilierer noch ein Modell aus dem Hause Braun empfehlen. Braun hat bei Epilierern eindeutig die Nase vorne. Es ist der Braun Silk-épil 9 SkinSpa Damen Epilierer 9-961v. Auch dieser Epilierer ist wasserdicht und bequem unter der Dusche oder in der Badewanne anwendbar. Verglichen mit dem  Braun Silk-épil 9 9/990 SkinSpa verzichtet er zwar auf die SensoSmart Technologie, punktet aber wie sein großer Bruder mit dem gleichen Lieferumfang und arbeitet mit der gleichen hautschonenden Effizienz:

Braun Silk-épil 9 SkinSpa Damen Epilierer 9-961v, mit 12 Extras, inkl. Rasieraufsatz, Tiefenmassage-Pad
Unverb. Preisempf.: € 194,99 Du sparst: € 96,10 (49%) Prime Preis: € 98,89 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Andere Methoden zum Rasieren der Beine

  • Die Nassrasur

Die Rasur an den Beinen mit einem Nassrasierer ist die klassische Methode. Auch hier haben die Hersteller nicht geschlafen und extrem hautschonende Nassrasierer auf den Markt gebracht. Wir haben verschiedene Nassrasierer unter die Lupe genommen. Tatsächlich gibt es mittlerweile Modelle die sich sehr genau an den Bedürfnissen von Frau orientieren.

 

Ein Nachteil der Nassrasur ist allerdings, dass die Härchen ziemlich schnell wieder nachwachsen. Viele Nassrasierer sind auch nicht in der Lage, die unerwünschten Härchen in einem Zug zu entfernen. Es muss nachrasiert werden. Hier ist es nicht nur der erhöhte Zeitaufwand, sondern es sind auch Hautirritationen und im Extremfall Schnittverletzungen die gegen eine Nassrasur der Beine sprechen.

 

Nassrasierer sind zum Rasieren der Beine auf den ersten Blick die kostengünstigste Variante. Allerdings entstehen beim Nassrasierer Folgekosten die auf den ersten Blick vielleicht nicht deutlich werden. Ein Nassrasierer benötigt schon nach kurzer Zeit eine neue Klinge um das gewünschte Rasurergebnis zu erzielen. Je hautschonender und ausgetüftelter die neue Klingengeneration beim Nassrasierer für Damen ist, desto teurer sind die Ersatzklingen.

 

Frauen die beim Rasierer für die Beine dennoch auf die Nassrasur schwören empfehlen wir folgende Modelle:

 

Gilette for Women Venus Swirl

Dieser Nassrasierer aus dem Hause Procter and Gamble verfügt über eine vollkommen neue FlexiBall- Technologie. Will heißen, dass die Klingen auf einem besonders flexiblen Gelenk, eben dem FlexiBall gelagert sind. Sie passen sich optimal den Konturen an und sollen so Verletzungen bei der Nassrasur verhindern. Man sollte dabei natürlich nicht vergessen, dass man sich auch mit einem Gilette for Women Venus Swirl bei der Rasur der Beine schneiden kann. Das liegt eben in der Natur jedes Nassrasierers.

 

Die Klingen dieses Rasierers verfügen noch über das sogenannte Moistureband. Dabei handelt es sich um eine Beschichtung rund um die Klingen, die bei Wasserkontakt eine feuchtigkeitsspendende Lotion freisetzt. Der Hersteller empfiehlt für ein optimales Rasurergebnis die Klingen regelmäßig zu ersetzen und diese sind nicht gerade preisgünstig. Trotzdem haben wir den Gilette for Women Venus Swirl zum Testsieger in der Kategorie Nassrasierer gekürt weil uns das tolle Rasurergebnis überzeugt hat.

Gillette Venus Extra Smooth Swirl Frauenrasierer, 1 Stück
Unverb. Preisempf.: € 12,99 Du sparst: € 4,44 (34%) Preis: € 8,55 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

 

Gilette Venus Embrace

Noch ein ziemlich gut geeigneter Rasierer für die Beine ist für uns der Gilette Venus Embrace. Gilette hat in der Kategorie Nassrasierer-Damen eindeutig die Nase vorn. Auch dieser Rasierer punktet mit bewelichen Klingen, die sich perfekt an die Konturen anpassen. Ein Moistureband erleichtert auch bei diesem Rasierer das Gleiten über die Haut und die Härchen der Beine können wie beim Venus Swirl entfernt werden ohne viel Druck auszuüben.

Gillette Venus Extra Smooth Frauenrasierer, 1 Stück
Unverb. Preisempf.: € 9,99 Du sparst: € 1,54 (15%) Prime Preis: € 8,45 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

 

…zum Nassrasierer-Test

Der elektrische Damenrasierer als Alternative zum Nassrasierer

Nicht nur bei der Frage „Welcher Rasierer für die Beine“ ist der elektrische Damenrasierer eine deutliche Alternative zum Nassrasierer. Elektrische Damenrasierer rasieren mittlerweile extrem hautschonend und gründlich. Kosten für neue Rasierklingen entstehen nicht und viele Modelle sind sogar wasserdicht. Sie können auch unter der Dusche oder in der Badewanne eingesetzt werden.

 

Ein weiterer Vorteil des elektrischen Damenrasierers ist, dass er ein Ganzkörperrasierer ist. Gute elektrische Damenrasierer passen sich den Konturen des Körpers perfekt an und liefern auch in den sogenannten „Problemzonen von Frau“ ein extrem gründliches und hautschonendes Rasurergebnis. Dazu kommt der extrem geringere Zeitaufwand im Vergleich zur Nassrasur.

Unser heimlicher Damenrasierer-Favorit

ist der Philips BRL175/00 Elektrischer Nass-und Trockenrasierer für Damen SatinShave Prestige inkl. Pediküreaufsatz. Er ist mit einer federnden Scherfolie ausgestattet, die sich perfekt an die Konturen anpasst. Durch das durchdachte Design und abgerundete Trimmerspitzen wird jeglichen Hautverletzungen vorgebeugt. Die Rasur kann trocken oder nass erfolgen und ist dabei extrem hautschonend. Eine praktische Zusatzfunktion übernimmt der im Lieferumfang enthaltene Pediküreaufsatz für die Hornhautentfernung und gepflegte, samtweiche Haut auch an den Füßen:


 

Noch ein Favorit

als Rasierer für die Beine ist der Braun Silk-epil Lady Shaver 5-560 3-In-1. Dieser Damenrasierer kommt in der gewohnten Braun Qualität daher. Er verfügt über eine schwenkbare Scherfolie und einen Trimmer für die Rasur der Beine. Ein Peelingaufsatz und ein spezieller Gleitaufsatz sind auch dabei. Auch dieser Rasierer arbeitet äußerst sanft und effizient bei einem fast unschlagbaren Preis- Leistungsverhältnis. Er ist allerdings nicht für die Verwendung unter der Dusche geeignet.

Braun Silk-epil Lady Shaver 5-560 3-In-1 Kabelloser Elektrischer Damenrasierer, Trimmer- und Peeling-System, lila
Unverb. Preisempf.: € 69,99 Du sparst: € 22,47 (32%) Prime Preis: € 47,52 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

 

Unser Damenrasierer Preis- Leistungssieger

Philips SatinShave Advanced BRL130/00

Unser Preis- Leistungssieger in der Kategorie Damenrasierer kann zwar nicht mit der qualitativ hochwertigen Verarbeitung des Philips BRL175/00 und des Braun Silk-epil Lady Shaver 5-560 3-In-1 mithalten und der Lieferumfang ist auch eher sparsam. Als Rasierer für die Beine ist er aber ähnlich gut geeignet wie seine Konkurrenten. Wer auf seinen Geldbeutel achten muss ist mit diesem Rasierer bestens bedient. Er ist wasserdicht und sollte für ein optimales Rasurergebnis auch immer nass angewendet werden. Die Nassrasur mit diesem Modell führt dann zu einem gründlichen und hautschonenden Rasurergebnis.

Philips BRL130/00 SatinShave Advanced & Nass- und Trocken-Elektrorasierer
Prime Preis: € 29,99 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

 

  • Das Wachsen

Eine weitere Möglichkeit sich seiner Haare am Bein zu entledigen ist das Wachsen. Die Haare werden im Wachs aufgenommen und samt Wurzel herausgerissen. Diese Methode klingt brutal und ist in der Regel auch extrem schmerzhaft. Wenn frau sich an den Schmerz gewöhnen kann wird dann beim Thema „Rasieren der Beine“ mit dem Wachsen der steinigste Weg zur Schönheit in Kauf genommen.

 

Das Angebot von Wachs und Streifen, oder auch Kaltwachsstreifen ist groß. Wir würden aber eher eine Empfehlung für die Behandlung im Salon aussprechen.

 

Viele Produkte auf dem Markt erfüllen ihren Zweck. Die Handarbeit am eigenen Körper mit Wachs ist aber nicht ganz so einfach wie bei den Rasierern für Damen oder den Epilierern.

Eine weitere empfehlenswerte Alternative bei der Frage „Welcher Rasierer für die Beine“: IPL

Lange Zeit war für eine IPL-Behandlung der Gang ins Kosmetikstudio erforderlich. Die Behandlung muss aber wiederholt werden und hat im Kosmetikstudio einen ziemlich stolzen Preis.

 

Doch auch hier haben sich die Zeiten geändert. IPL-Geräte sind mittlerweile auch für den „Hausgebrauch“ erhältlich. Die Entfernung der Haare mit der IPL-Technologie hat gegenüber den anderen Methoden entscheidende Vorteile. IPL-Geräte arbeiten mit feinen Lichtimpulsen, die direkt die Haarwurzel erwischen. So können die Härchen nicht mehr so schnell nachwachsen.

 

Das Ergebnis einer IPL-Behandlung ist eine glatte Haut über einen langen Zeitraum. IPL-Geräte können zudem am ganzen Körper eingesetzt werden. Auch eine Behandlung mit IPL muss wiederholt werden, weil sich in der Haut quasi als Reserve immer Haarwurzeln im „Ruhezustand“ befinden. Sie werden nach der Behandlung vom Körper neu aktiviert. Die Härchen brauchen zum Nachwachsen aber ihre Zeit und man/frau braucht sich über das Thema „Welcher Rasierer für die Beine“ lange keine Gedanken mehr zu machen.

Unser IPL-Testsieger mit mittlerweile über 250 positiven Kundenrezensionen:

Braun IPL BD 5009 ist super einfach anzuwenden. Hautreizungen sind bei diesem IPL-Gerät überhaupt kein Thema. Das Gerät ist von Kosmetikstudios inspiriert und kann in puncto Leistung locker mit den in professionellen Studios eingesetzten Geräten mithalten. Hochwertig verarbeitet und chick im Design, sogar schon klinisch getestet, ist und bleibt es immer noch der Favorit in unserem IPL Test. Im Lieferumfang ist sogar noch ein Silk èpil Peelinggerät enthalten:


 

…zum Testbericht

 

IPL-Geräte sind zwar in der Anschaffung nicht so kostengünstig wie die anderen Rasierer für die Beine oder den ganzen Körper. Bei richtiger Anwendung ist IPL aber nicht nur die Methode mit einem lang anhaltenden Ergebnis. Sie ist auch hautschonend und effizient. Die Anschaffung eines eigenen IPL Gerätes ist zudem eine gute und kostengünstige Investition wenn man/frau sich für diese Methode entscheidet, denn auch IPL-Behandlungen im Kosmetikstudio müssen wiederholt werden.

 

Fazit: Von der Nassrasur und vom Wachsen sind wir beim Rasierer für die Beine weniger überzeugt. Epilieren lohnt sich und liegt momentan im Trend, der Griff zum Damenrasierer ist mittlerweile eine sinnvolle Alternative und die IPL Technologie ist wie das Kosmetikstudio zuhause. Für welches Gerät sich frau zum Rasieren der Beine letztendlich entscheidet, bleibt den persönlichen Vorlieben überlassen.

 

Wir haben Euch hier die Produkte vorgestellt, die uns von Rasierer-Tests.de am meisten überzeugt haben und hoffen, dass wir Euch bei einer Kaufentscheidung helfen konnten.